Hervorgehobener Beitrag

Der Vereinsschuppen ist fertiggestellt.

Am Freitag, 23.07.2021 haben Mitglieder aus den verschiedenen Vereinen die Decken im Schuppen eingezogen, die baulichen Maßnahmen sind nun fertg.

Die Einteilung im Schuppen ist folgende:

  1. Feld links: Feuerwehr, Kirchenchor, Ortsgruppe vom Bauernverband und OGLV Inneringen
  2. Feld: Musikverein Inneringen
  3. Feld Narrenzunft Inneringen
  4. Feld TSV Inneringen 1884 e.V.

Die Decke im 3. und 4. Feld wurde niedriger angeordnet, so dass darunter die mobilen Theken und auf der Decke die Wände und Zubehör der Theaterbühne gelagert werden können.

Im 1. und 2. Feld ist die Decke zum Lagern von zusätzlichem Material vorgesehen.

Im September soll eine Einweihung des Schuppens erfolgen, Näheres dazu wird noch bekannt gegeben.

Hervorgehobener Beitrag

Vereinsschuppen fast fertiggestellt

Der Lagerschuppen für die Inneringer Vereine ist nun fast fertiggestell, es sollen noch in Teilbereichen Deckenkonstruktionen eingebaut werden.

Der Schuppen hat ein Außenmaß von ca. 10 x 20 Metern und wird von der Narrenzunft Inneringen, TSV Inneringen 1884 e.V., dem Musikverein Inneringen je zu einem Viertel genutzt, der vierte Teil wird von der Freiwilligen Feuerwehr Abt. Inneringen, Ortsgruppe vom Bauernverband, Kirchenchor Inneringen und Obst-, Garten- und Landschaftsverein gemeinsam verwendet.

In dem Schuppen sollen neben unseren Älblermarkthütten auch weitere Gegenstände der Vereine gelagert werden (z. B. Theaterbühne, Podeste vom Musikverein, Theken, Zubehör für das Seefest usw.).

Sofern es die Pandemie zulässt, soll im September 2021 eine Einweihung/Übergabe an die Vereine stattfinden.

Der Schuppen wurde über LEADER vom Land Baden Württemberg gefördert.

Es war hier die LEADER-Gruppe Oberschwaben verantwortlich, dafür vielen Dank.

Ebenso einen Dank an die Volksbank Bad Saulgau, die durch das Crowdfunding ebenfalls ihren Beitrag beisteuerte.

Weiter hat sich auch die Stadt Hettingen am Projekt beteiligt, nicht zuletzt aber auch die vielen Unterstützer, die über das Crowdfunding ihren Beitrag geleistet hatten, auch hier vielen Dank im Namen der Vereine.

Leader Logo
LEADER-Aktionsgruppe Oberschwaben https://www.leader-oberschwaben.de/startseite.html
Logo EU
LEADER ist Teil der ELER-Förderung in Baden-Württemberg https://www.leader-oberschwaben.de/leader/was-ist-leader.html
Logo BW Ländlicher Raum
Hervorgehobener Beitrag

Rasen am Schuppen der Vereine gesät

Am Samstag, 08.05.2021 trafen sich einzelne Mitglieder vom Obst-, Garten und Landschaftsverein um die Außenflächen am Vereinsschuppen fertigzustellen.

Es wurde die Flächen von den Steinen befreit, verebnet und mit Rasen eingesät.

Weiter wurden noch einzelne Hecken in Form gebracht und der Weg zur Halle (Geräteraum) aufgeräumt.

Martin Maier, Roland Teufel, Sybille Frank und Heike Reiser waren im Einsatz.

Hervorgehobener Beitrag

Tulpenblüte

Nachdem nun der kalte April fast nahtlos in den bislang kalten Mai übergeht, blühen dennoch die Tulpen auf unseren Beeten.

Die Fotos wurden von Sybille Frank an den Beeten beim Museumg Gewandhaus aufgenommen.

Hervorgehobener Beitrag

Der Frühling 2021 kann kommen!

20.03.2021: Baumpflegeaktion des Obst-und Gartenbauvereins Inneringen

Am Samstag, 20.03.2021 wurden vom örtlichen OLGV wieder die Obstbäume zurechtgeschnitten.

Pünktlich zum Frühlingsanfang wurden beim Kindergarten als auch auf der Wiese zwischen der Kirche und der Bushaltestelle die Apfelbäume geschnitten. Ebenso wurde am HdB entlang dem Fußweg  zur  Bushaltesstelle hin die Eibenhecke zurückgeschnitten.  Ein herzliches Dankeschön an alle engagierten Helfer!

27.03.2021: Blumenbeet erhält neue Vitalität

Am Blumenbeet beim Ortsausgang bzw. Ortseingang in der Sigmaringer Straße fand ein Arbeitseinsatz ehrenamtlicher Helfer zur Verschönerung des Ortsbildes statt. Das Blumenbeet konnte seine volle Farben- und Blütenpracht nicht wie gewünscht in vollem Umfang ausleben, da vermutlich der vorhandene Boden der Leistungsfähigkeit der Sommerblumenmischung der Fa. Samen-Fetzer gegenüberstand.

So beschloss der Vereinsvorstand des OGLV Inneringen in seiner virtuellen Sitzung, dem abzuhelfen. Mittels Bagger und helfenden Händen mit Schaufeln, Grabgabeln und Besen sollte der bisherige Boden abgetragen und so Platz für eine 10 cm – Schicht eines neuen Kompostboden der Fa. Schotter-Teufel entstehen. Dieser lockere und wasserspeichernde Pflanzsubstrat soll der Blumenwiese neuen Schwung und Elan geben.

Kaum gesagt und auch schon getan!

Am Samstagmorgen nahm Siggi Frank, den von den Jungunternehmern der GbR Sebastian Blatter, Matthias Sprißler und Florian Flöß ausgeliehene Bagger in Betrieb. Nach dem die passende Breite des Baggerlöffels gefunden und ausgetestet war, stand dem Bodenaushub nichts mehr im Wege. Baggers Löffel nahm die Grobarbeit vor, die in der Feinarbeit von Christoph Schnitzler, Martin Teufel und Daniel Teufel veredelt wurde. Letzterer stellte Elterns Traktor und Kippanhänger für die Aufnahme und Ausbringung des ausgelaugten Bodens auf den betriebseigenen Acker zur Verfügung und erledigte den Transport von geschätzten 15 Kubikmetern Aushub.

Für die Verpflegung in Form von Leberkäsewecken und Getränken und zur tatkräftigen Motivation standen die OGLV-Vorstandsmitgliederinnen Heike Teufel und Sybille Frank ihre Frau.

Nun liegt das Blumenbeet geleert mit ca. 10 cm Tiefgang darnieder und wartet auf den nächsten Arbeitseinsatz. Dieser wird kurzfristig organisiert, wenn der städtische Bauhof die entsprechende Menge an neuem Bodensubstrat geliefert und ins Beet gekippt hat. Ein herzliches Dankeschön gilt unserer Bürgermeisterin Dagmar Kuster für die prompte Zusage der Lieferung und vor allem der Kostenübernahme des neuen vitalen Bodens.

Allen Helferinnen und Helfern ein herzliches Vergeltsgott.

30.03.2021:

Heute wurde von der Stadt Hettingen durch Gebhard Metzger zwei Lieferungen mit insgesamt ca. 15 Kubimetern Boden geliefert und in das Blumenbeet in der Gammertinger Str. eingebracht.

In einer 90 minütigen Aktion haben Christioph Schnizler und Martin Teufel und mit zeitlicher Versetzung Moritz Teufel und Roland Teufel den neuen Boden im Beet verteilt, teilweise in Schubkarren gefüllt und an den fehlenden Stellen eingebracht und mittels Rechen eingeebnet.

Nunmehr liegt das Blumenbeet gut gefüllt zur weiteren Bearbeitung, zunächst Einarbeitung eines Düngers und anschließender Einsaat bereit.